Wie wir backen

Wie die Bäckerei & Konditorei Schüren backt kann nicht so einfach erklärt werden. Darum haben wir von Zeit zu Zeit einen Tag der offenen Tür. Unter anderem haben wir an der langen Nacht des Backens teilgenommen. Diese Aktion des Backwarenhandwerks wurde bundesweit durchgeführt.

Wir bieten nur Produkte an, die wir selbst hergestellt haben. Mehr und mehr werden auch Produkte hergestellt, die alten Rezepten nachempfunden wurden. Diese alten Rezepte vereint mit neuester Technologie, ergeben Produkte, die den Geschmack unserer Kunden treffen. Letztendlich entscheiden Sie – die Kunden – ob sich ein Produkt verkauft oder nicht. Bestes Beispiel sind unsere beliebten Wurzelbrötchen, die es immer von Donnerstag bis Sonntag gibt. Sie entstehen aus einem Teig, der in 2 Phasen über 48 Stunden hergestellt wird und so seinen typischen Geschmack und sein rustikales Aussehen erhält und entwickelt.

Die Bäckerei Schüren arbeitet auch recht eng mit dem Institut für Getreideverarbeitung in Potsdam-Rehbrücke zusammen. Im Mittelpunkt dieser Zusammenarbeit steht der Einsatz von Roggen aus der Region. Produkte aus Roggen stehen, genau wie unsere Palette an Vollkornbroten, ganz oben auf unserm Produktionsplan. Die verschieden Mahlprodukte aus Weizen und Roggen beziehen wir nach wie vor von der Heidemühle Kummersdorf in der Nähe von Zossen, ein kleiner Betrieb mit langer Tradition. Spezialprodukte wie Dinkel und Hafer zum Beispiel erhalten wir von unserer Liefergenossenschaft.

Das Hauptprodukt der Bäckerei Schüren – das Mischbrot – wird, wie schon immer in unserem Betrieb, mit einem selbst hergestellten 3-stufigen Sauerteig zubereitet und dank seiner langen Frische sehr gern gekauft.

Besuchen Sie die Bäckerei und Konditorei Schüren in Heidesee und probieren Sie unsere Produkte. Es ist für jeden etwas dabei, da sind wir uns sicher.